Die Hallensaison der E2 SG Reichertshausen/Steinkirchen neigt sich dem Ende

Nachdem die Vorrunde mit Platz 4 in der PAF 5 abgeschlossen wurde, begann unser Training Anfang November in der Halle. Zu unserem ersten Turnier fuhren wir Anfang Dezember nach Petershausen zum Krampus Turnier. Dort trafen wir auf unbekannte Mannschaften aus dem Fußballlandkreis Donau/Isar und München gegen die wir noch nicht gespielt hatten. Leider kam meine Truppe mit dem Futsal-Ball und den kleinen Handballtoren nicht gut zurecht. So das wir nur den siebten und vorletzten Platz belegten.

Zur Weihnachtsfeier baute ich unseren Nachwuchskickern, auf ihren Wunsch, einen Ninja Warrior Parkour auf. Wo sie ihre Kraft und Geschicklichkeit zeigen konnten. Alle haben den Parkour gemeistert. Die Eltern auf der Empore staunten über ihre Kinder wie sie die Hindernisse bezwangen. Zweiter Höhepunkt war das anschließende Fußballspiel Kinder gegen Väter. Wobei natürlich die Kinder gewonnen haben. ( Im Anschluss gab es für die Kinder noch eine Urkunde für den gemeisterten Parkour und einen großen Schokonikolaus. Danach saßen wir noch zusammen und schlemmten und tranken die leckeren Sachen, die die Eltern mitgebracht hatten.
Ende Januar fuhren wir zu unsern Bekannten in die renovierte Max-Elfinger-Halle nach Schweitenkirchen. Dort erwartete ich ein besseres Ergebnis als in Petershausen, da wir den FC Schweitenkirchen in der Freiluftsaison im Herbst schon besiegt hatten. Nachdem unser Kapitän Lukas im ersten Spiel das 2:1 Siegtor mit der Schlusssirene gegen eine starke Mannschaft aus Kirchdorf erzielte lief das Turnier super. Wir mussten uns im Turnierverlauf nur dem TSV Wolnzach mit 0:2 beugen. Im letzten Spiel ging es dann um Platz zwei. Ein Sieg musste her. Nachdem der SV Gerolsbach mit 0:1 in Führung ging, sind unsere Jungs noch richtig heiß gelaufen. Sie haben das Spiel großartig gedreht und 6:1 gewonnen. Markus sein Tor von hinter der Mittellinie war ganz großes Kino, ein sehenswerter Schlusspunkt. Für das Tor wurde er bei der anschließenden Siegerehrung auch von der Gemeinderätin beglückwünscht, die die Medaillen übergab.

Eine Woche später war frühes Aufstehen am Samstag angesagt, 9:00 Uhr das erste Spiel. Wir waren beim ST Scheyern angemeldet. Sie richteten ihr Turnier in der Halle des Schyren-Gymnasiums in Pfaffenhofen aus. Erstes Spiel gegen unsere „Freunde“ aus Jetzendorf. Jungs heiß gemacht, kurz an den letzten Lowa-Cup erinnert und das wichtige Lokalderby 1:0 gewonnen. Nach weiteren Siegen gegen SV Hohenkammer und VFB Pörnbach kam es dann im letzten Spiel gegen den Gastgeber zu einem Finale. Nach leider einem schnellem Gegentor und gefühlten drei Minuten Schubandel zubinden von Marius, der dadurch leider beim verteidigen fehlte, kam gleich noch das 0:2. Die Köpfe gingen nach unten und es folgte das dritte Gegentor. Lukas erkämpfte dann das 1:3. Die Jungs haben wieder angefangen zu kämpfen und Philip schoss das 2:3. Scheyern wurde nervös, denn uns reichte ein Unentschieden zum Turniersieg. Leider war das Spiel kurz nach dem Anschlusstreffer zu Ende. Trotzdem ein toller Erfolg wieder der zweite Platz mit unserer E2 in einem E1 Turnier wie sich im nach hinein herausstellte.

Zum Abschluss der Hallenturniere stand unser eigenes Turnier in der Ilmtalhalle auf dem Plan. Zu Gast bei unserem E2 Turnier waren die Mannschaften aus Schweitenkirchen, Eichenfeld, Pfaffenhofen, Oberes Ilmtal und Karlskron. Erstes Spiel 3:1 Sieg gegen Schweite. Zweites Spiel gegen SG Eichenfeld. Sehr umkämpftes Spiel, eine Minute vor Schluss. Ecke für uns. Lukas passt flach auf den kurzen Pfosten, Marius läuft entgegen. Super Tor, hoch über den Torhüter ins kurze Eck. 1:0 Sieg gegen einen den Turnierfavoriten. Läuft. Drittes Spiel wird mit 4:0 gewonnen, gegen den nächsten Mitfavorit die SG Obers Ilmtal. Läuft weiter. Viertes Spiel gegen MTV Pfaffenhofen geht mit 3:0 an uns. Leider fiel ab Mitte des Spiels unser Kapitän mit einem riesigen blauen Fleck am Knie aus. Letztes Spiel gegen SV Karlskron, den Turniersieg vor Augen. Nach Toren von Markus und Marius 2:0 Führung. Der Gegner kam nochmal zu einem 2:2. Reicht zum Heimturniersieg. SUPER JUNGS nach zuvor zwei zweiten Plätzen. Titel verteidigt, letztes Jahr noch als F1. Zum besten Spieler des Turniers wurde von den Trainern Marius gewählt und mit einem Sonderpokal belohnt. Gleichzeitig wurde er noch Torschützenkönig mit sechs Treffern. Zweiter mit vier Treffen wurde Lukas, der im letzten Spiel spürbar fehlte. Die meisten Tore an den vier teilgenommenen Hallenturnieren schoss Marius (13) gefolgt von Lukas (9), Philip (6), Markus (3), Paul Antonio (1) und Luan (1).

Zum Hallenausklang haben wir die U13 Mädchenmannschaft der SpVgg Steinkirchen zu einem Spaßkick eingeladen. Leider musste unser Stammtorhüter Riad absagen, er war beim Schulspiel. Vielleicht wird er ja Schauspieler wenn es mit der Fußballkarriere nicht klappt. Jedenfalls wurde er schmerzlichste vermisst, unser Rückhalt zwischen den Pfosten. Das Spiel endete 7:7 gegen die im Schnitt zwei Jahre älteren und einen Kopf größeren Nachwuchskickerin aus Steinkirchen.

In ein paar Tagen geht es dann wieder auf den Rasen zurück und Mitte April beginnt die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel in Vohburg los.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.