TSV Reichertshausen: Vorfreude trotz Hiobsbotschaft

Die Winterpause geht langsam zuende, am kommenden Wochenende starten die ersten Fußball-A-Klassisten in die Restrückrunde. Wie war die Vorbereitung, wie ist die Stimmung, wohin geht es im neuen Jahr? Wir haben uns vor dem Auftakt bei allen Mannschaften umgehört. Hier beim TSV Reichertshausen.

Von Alexander Kaindl

Die Wochen vor der Winterpause haben dem TSV Reichertshausen Mut gemacht: Nach vier Siegen am Stück, darunter zwei Erfolge gegen die Spitzenmannschaften aus Rottenegg und Schweitenkirchen, steht man aktuell auf Platz vier. Im Rennen um die Plätze eins und zwei ist für den Kreisklassen-Absteiger also noch alles möglich. Abteilungsleiter Florian Kottmayr ist optimistisch: „Wir konnten trotz der Witterung alle Einheiten durchziehen, mit unserer Halle hatten wir eine tolle Ausweichmöglichkeit. Wir haben sehr gut gearbeitet und viel im Kraft-Ausdauer-Bereich gemacht.“

Trotz dieser Hiobsbotschaft freut man sich beim TSV auf den Start der Restrückrunde. „Mit dem Derby in Ilmmünster wird es gleich richtig interessant. Die Spieler und Fans freuen sich schon auf den Knaller“, betont Kottmayr. Bei den Reichertshausenern hofft man dann auf einen besseren Ausgang als noch in der Hinrunde: Damals war man mit 2:3 unterlegen. Will man den Kontakt zur Spitze halten, sind drei Punkte zum Auftakt Pflicht.

Die Vorbereitung in der Zusammenfassung:

  • TSV Reichertshausen – SV Weichs (Kreisklasse, Platz 8) 0:4. Tore: 0:1 Sven Müller (37.), 0:2 Philip Heiß (52.), 0:3 Denis Schawlochow (64.), 0:4 Franz Wucherer (90.)
  • SC Vierkirchen (A-Klasse, Platz 4) – TSV Reichertshausen 4:5. Tore: 1:0 Andreas Griebler (3.), 2:0 Michael Thieme (12.), 3:0 Thomas Heilander (14.), 3:1 David Knadler (28.), 3:2 Matthias Koston (36.), 4:2 Michael Otte (54.), 4:3 Philipp Jazwinski (62.), 4:4, 4:5 Torge Niedringhaus (74., 80.). Rote Karte: Laurenz Hörmann (Vierkirchen, 78.)
  • TSV Reichertshausen – TSV Arnbach (Kreisklasse, Platz 6) 2:3. Tore: 1:0 Torge Niedringhaus (20.), 2:0 Helmut Karl (30.), 2:1 Roman Swoboda (35.), 2:2, 2:3 Daniel Breitenberger (84., 89.)
  • FSV Pfaffenhofen II (A-Klasse, Platz 7) – TSV Reichertshausen 3:5. Tore: 0:1 Torge Niedringhaus (11.), 0:2, 1:3 Matthias Koston (22., 51.), 1:2 Stefan Humbach (32./Elfmeter), 1:4 Helmut Karl (61.), 2:4 Daniel Bock (66.), 3:4 Robert Petr (70.), 3:5 Tobias Stöger (85.)
  • Weitere Spiele: SV Pulling (Kreisklasse, Platz 10), Marzling, 25. März, 12:30 Uhr
  • Auftakt: SV Ilmmünster (Platz 6; A), 31. März, 15 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.